Libor Hypothek: Paar auf Sofa

Deshalb kannst du mit der Libor Hypothek Zinsen sparen

  • 04.11.2019
  • Laura A.
  • Lesedauer: 4 min.

Libor und Hypothek, gleich zwei Fremdwörter in einem Begriff, wie soll man da noch drauskommen? Keine Angst - ich habe zuerst auch nur Bahnhof verstanden. Nach und nach habe ich sie jedoch kennen und schätzen gelernt und möchte nun mein Wissen mit dir teilen.

Die Frage aller Fragen: Was ist eine Libor Hypothek?

Das Wichtigste zuerst: Eine Libor Hypothek wird, wie alle Hypotheken, als Kredit für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung eingesetzt. Dabei steht «Libor» für die englische Abkürzung von «London Interbank Offered Rate». Übersetzt steht dies für den in London publizierten Satz für Kredite zwischen Banken.
Die Libor Hypothek ist nach diesem Satz benannt, weil sich die Höhe der Verzinsung nach ihm richtet. Wegen dieser Eigenschaft wird dieses Kreditmodell auch Geldmarkthypothek genannt. Bevor wir tiefer in dieses Thema einsteigen, fasse ich vorab die wichtigsten Punkte zur Libor Hypothek für dich zusammen:

  • Eine Geldmarkthypothek wird über eine feste Laufzeit von normalerweise 3 oder 5 Jahren abgeschlossen.

  • Während dieser Laufzeit richtet sich der Zinssatz nach dem aktuellen Zinsniveau, welches durch den Libor-Satz widerspiegelt wird.

  • Ein Wechsel von einer Libor Hypothek in eine Festhypothek ist während der Laufzeit möglich.

Wann macht eine Libor Hypothek Sinn?

Es gibt gute Gründe, warum du dich für eine Geldmarkthypothek entscheiden könntest: Zum einen profitierst du mit einer Libor Hypothek von sinkenden oder gleichbleibenden Zinsen, weil sich dein Hypothekarzins in regelmässigen Abständen an den Libor anpasst. Gleichzeitig kannst du flexibel auf Veränderungen reagieren und jederzeit in eine Festhypothek wechseln. 

Darüber hinaus ist die Vertragsdauer mit 3 oder 5 Jahren im Verhältnis zu anderen Kreditformen eher kurz, sodass du dir eine gewisse Flexibilität wahrst. Ob die Geldmarkthypothek zu dir passt oder nicht, hängt unter anderem von deiner Lebenssituation und deinen finanziellen Voraussetzungen ab. Das möchte ich dir mit dem folgenden Beispiel zeigen:

Meine Cousine und ihr Lebenspartner sind beide um die 30 Jahre alt und (noch) kinderlos. Letztes Jahr haben sie sich eine Eigentumswohnung gekauft und dafür eine Hypothek aufgenommen. Weil sie beide berufstätig sind, könnten sie einen Anstieg der Zinsen finanziell verkraften. Und selbst wenn sich ihre Familienpläne ändern, haben sie immer noch jederzeit die Möglichkeit, in eine Festhypothek zu wechseln und den Zinssatz langfristig abzusichern. Für die beiden ist die Libor Hypothek geeignet. Die grosse Frage lautet: Für dich auch?

Libor Hypothek oder Festhypothek?

Die Libor Hypothek ist nur eines von drei Hypothekarmodellen. Daneben gibt es auch die Variable Hypothek und die Festhypothek

Die Variable Hypothek würde ich dir im aktuellen Zinsumfeld eher als Übergangslösung empfehlen, da ihr Zinssatz derzeit sehr hoch ist. Anders sieht es bei der Festhypothek aus. Wie ihr Name schon sagt, ist der Zinssatz für die ganze Laufzeit fest fixiert. Dabei kannst du in der Regel zwischen 2 und 10 Jahren Laufzeit wählen. Das gibt dir Sicherheit und hilft dir beim Budgetieren deiner Ausgaben. Wenn du eine Familie mit Kindern hast, kann das sehr attraktiv sein. Es lohnt sich auf jeden Fall, für beide Varianten eine Offerte einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.

Kann ich den Zins meiner Geldmarkthypothek absichern?

Ja, das kannst du – ist aber nicht gratis. Gewisse Banken bieten sogenannte Libor Hypotheken mit Cap-Option, auch Zinsdach genannt, an. Das Ganze funktioniert so: Du hast eine normale Libor Hypothek. Der Zinssatz passt sich laufend an das aktuelle Zinsniveau an, bis er eine Schwelle erreicht. Ab dieser festgelegten Grenze erhöht sich dein Zinssatz nicht mehr, selbst wenn das Zinsniveau weiterhin steigt.
Die letzten Jahre haben jedoch gezeigt, dass sich diese Absicherung in den wenigsten Fällen lohnt, weil du für die gesamte Laufzeit eine Prämie bezahlen musst. Aber überzeug dich am besten selbst und hol vor dem Abschluss deiner Libor Hypothek zusätzlich eine Offerte für die Absicherung ein. Fragen kostet schliesslich nichts.

Da war doch was: vom Libor zum Saron

Jetzt hast du dir ordentlich Wissen zum Thema Geldmarkthypothek angeeignet. Eine Sache gibt es allerdings noch - die Libor Hypothek wird bald ersetzt. Der Grund dafür? Der Libor wurde in der Vergangenheit von den Banken manipuliert. Das hatte Auswirkungen auf das ganze Finanzsystem, so auch auf die Inhaber von Libor Hypotheken.
Ab Ende 2021 wird ein anderer Geldmarktsatz in die Fussstapfen des Libors treten. Der Saron (Swiss Average Rate Overnight) existiert bereits und basiert – anders als der Libor – auf tatsächlichen Transaktionen am Geldmarkt, was für mehr Transparenz sorgen soll.
Keine Sorge: die beiden Geldmarktsätze haben sich in der Vergangenheit grösstenteils parallel entwickelt. Für dich als Hypothekarschuldner wird diese Änderung keine allzu grossen Auswirkungen haben.

Worauf muss ich beim Abschluss einer Libor Hypothek achten?

Wenn du dich für eine Libor Hypothek entscheidest, solltest du einige Ratschläge aus meinem Beitrag mitnehmen. Hier das Wichtigste nochmal auf einen Blick:

  • Der Zinssatz deiner Libor Hypothek passt sich regelmässig an das Zinsniveau an.

  • Prüfe, ob du dir einen starken Zinsanstieg überhaupt leisten könntest, bevor du eine Geldmarkthypothek abschliesst.

  • Ist dir das Risiko zu hoch, kannst du dich mit einem Cap gegen oben absichern – sofern dir dies nicht zu teuer ist.

  • Halte dir die Option für einen Wechsel in eine Festhypothek offen, du kannst jederzeit switchen.

  • Behalte im Hinterkopf, dass der Libor Ende 2021 durch den Saron abgelöst wird – für dich wird sich allerdings nicht viel ändern.

Nun weisst du Bescheid über die Libor Hypothek und hast mehr Überblick bei der Wahl der passenden Hypothek. Auf unserer Webseite kannst du dich in viele weitere Finanzthemen einlesen und dich auch über die anderen Hypothekarmodelle genauer informieren.

Zum Schluss habe ich noch einen letzten Tipp für dich: Prüfe deine finanzielle Situation mit unserem Hypothekenrechner. Er wird dir ein realistisches Feedback zu deinen Möglichkeiten geben, so dass dein Traum vom Eigenheim schon bald Realität wird. Hypotheken sind kein einfaches Thema. Falls dir weitere Fragen auf dem Herzen liegen, kannst du uns auch jederzeit per Telefon oder Mail kontaktieren.